Rezi Bloody Pain Elli Wintersun

Darum geht es:

Mari, die sich nach grausamen Misshandlungen durch ihre Eltern und Jahren im Heim endlich in einem selbstbestimmten Leben zurechtgefunden hat, leidet unter einer Körperidentitätsstörung. Schonungslos realistisch und grausam schildert Elli Wintersun die Geschichte einer jungen Frau, die sich nach Freiheit sehnt und glaubt, sie nur dann erlangen zu können, wenn sie ihre Beine verliert. Die Amputation erscheint ihr als einziger Weg zum Glück.

Mit einer Bonus-Geschichte entführt die Autorin zudem in eine absonderliche Märchenwelt voller Blut und Sperma. Ob hart und realitätsnah oder bizarr, schräg und vulgär – in diesem Cut kommen Hardcore-Fans auf ihre Kosten.

Meine Meinung:

Vorsicht nur für wahre Hardcorefans. Ein durchaus gelungener Debütroman. Idee sehr interessant, voll der blutigen Details und perversen Szenen, genau das was mir gefällt. Flüssig geschrieben, drastische klare Schreibweise. Insofern habe ich bekommen was ich erwartet und erhofft habe. Aber: da wäre noch mehr drin gewesen. Und zwar sowohl ausführlichere Beschreibungen (eventuell hat sich die Autorin da selber zensiert?) , als auch ein wenig mehr Hintergrund, mehr Details über die Mitspieler im bösen Spiel. Das ist aber meckern auf verdammt hohem Niveau, das Buch ist auch so ein Leckerbissen für jeden Liebhaber dieser Art Literatur.

Die Bonusgeschichte ist witzig, bizzar und bitterböse, gemixt mit sexuellen Spielarten jeglicher Art, ein echter Wintersun.

4 1/2 von 5 Hexen!

57572796_647292205736316_1740732330760208384_n

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s