Die Akte Rosenrot von Astrid Korten

Rezension

 

Inhalt:

Zwei Regierungsstädte.
Zwei grausame Verbrechen.
Ein dunkles Geheimnis.
Eiskalt und tödlich.

Ibsen ist nur noch ein Schatten des einst so brillanten und geschätzten Profilers Ibsen Bach, seit ihm vor fünf Jahren ein Unfall seine Frau Lara nahm und seine Karriere beendete. Mit den Folgen seiner Verletzungen kämpfend pflegt er im Innenministerium in Berlin Daten ein. Eines Tages wird am Tatort eines grausamen Verbrechens eine Postkarte für Ibsen gefunden, die Bezug nimmt auf eine Reihe von Morden, die einige Jahre zuvor in Berlin begangen wurden. Ibsen wird in den aktiven Polizeidienst zurückgeholt. Gleichzeitig recherchiert die Russin Leonela Sorokin, eine investigative Bloggerin in Moskau, in einer alten Vermisstensache und sticht in ein Wespennest, denn beide Fälle sind durch dasselbe dunkle Geheimnis verbunden …

Meine Meinung:

Ich lese relativ selten Politthriller, meistens fehlen mir da die blutigen Details. In dem Fall habe ich eine Ausnahme gemacht und sie nicht bereut.
Der Autorin ist es gelungen eine spannende, brisante Mischung zwischen geheimnisvollen Details der Vergangenheit, politischen Themen und grausamen Morden herzustellen.
Dazu eine menschlich Tragödie deren Ausmaß man erst nach und nach enträtselt, In mir rief die Person Ibsen Bach unterschiedlich Gefühle hervor, Mitgefühl, Bewunderung, Neugier, aber auch hin und wieder Augenrollen, menschlich eben.
Auch Leonela ist alles andere als gleichförmig, sie zeigt Ecken und Kanten, verschiedene Charakterzüge.
Damit hat Astrid ihre Protagonisten interessant und lebensnah erschaffen. Keine strahlenden Helden, Menschen mit Schwächen, Fehlern, aber auch mit Mut und großen Fähigkeiten.
Dazu eine Geschichte voller Spannung, kniffligen Winkelzügen und Verwirrungen. Die politischen Details sind gut recherchiert und eingearbeitet.
Ich empfehle auch starke Nerven, Astrid spielt grandios mit Angst und der Psychologie des Schreckens.
Alles in Allem ein sehr empfehlenswertes, spannendes und fesselndes Buch.

Das Cover mit seinen Sprüngen im Eis, meine Interpretation, sowie der Rose passt in meinen Augen perfekt.

FB_IMG_1554315412738.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s